Hunde richtig füttern

Wir haben bei unseren Hundefuttertests gesehen, dass der Eine oder Andere von euch geschrieben hat das Fertigfutter, egal ob jetzt Nass oder Trockenfutter die Hunde krank machen soll und man soll Sie doch bitte nur mit Obst, Gemüse und Fleisch füttern. Diese Meinungen gibt es, das wissen wir und die Meinungen sind, was das angeht auch sehr weit auseinander und sehr geteilt und sehr zwiegespalten. Also wir füttern unsere Hunde ja auch roh allerdings nicht nur, nicht ausschließlich und ehrlicherweise habe ich noch nicht erlebt, dass irgendein Hund krank geworden ist von irgendeinem Futter. Natürlich gibt es immer mehr Unverträglichkeiten, immer mehr Hunde vertragen bestimmte Futtersorten nicht. Das liegt manchmal an dem Getreide was verarbeitet wird, es gibt ja aber auch mittlerweile ganz viele getreidefreie Futtersorten die man dann nutzen könnte indem also, um da auszuweichen, um das auszugleichen. Grundsätzlich muss ich wirklich sagen, ich bin aufgewachsen als ich auf die Welt kam hatten wir schon einen Hund.

Dieser Hund ist ich mein vor keine Ahnung 40 Jahren war das einfach noch anders, der ist komplett vom Tisch ernährt worden der hat nicht einmal in seinem Leben weder eine Dose, noch rohes Fleisch noch frisches Gemüse reines oder ein Trockenfutter gesehen und ist 18 Jahre alt geworden. Also das ist natürlich ist, ist Barf das was dem was der Wolf frisst am nächsten kommt aber unsere Hunde sind halt auch einfach keine Wölfe mehr. Da gibt es ja mittlerweile auch diese sogenannte pre- barf Ernährung, wo ein ganzes geschlachtetes Tier an den Hund verfüttert wird und gar kein Gemüse und gar nichts also nicht mal der Mageninhalt. Kann man sehen wie man will, ein Wolfs frisst definitiv auch den Mageninhalt und der Wolf ernährt sich auch mal von Beeren wenn er draußen unterwegs ist, wenn es wirklich gar nichts anderes gibt. Aber die Hunde sind domestiziert. Was ich zum Beispiel finde, was gar nicht geht ist, wenn man seinen Hund komplett vegetarisch ernährt oder vegan, einfach nur weil man selber kein Fleisch essen will, was definitiv in Ordnung ist.

Aber ich finde ein Tier sollte schon so ernährt werden wie es dem Tier entspricht im Endeffekt. Wichtig ist einfach, dass ihr guckt dass euer Hund das Futter gut verträgt und wenn er natürlich Unverträglichkeiten hat, die kommen aber nicht von dem Futter was ihr gerade füttert, sondern die sind schon über Jahrzehnte in dem Tier drin. Weitervererbt und so weiter also das kommt ja kommt ja aus der Genetik im Endeffekt auch oder beziehungsweise aus der Vererbung was Hunde vertragen und was nicht.

Es gibt ja bestimmte Rassen die da besonders anfällig auch sind und so weiter. Also ihr müsst es im Endeffekt für euch selber entscheiden, wenn ihr barfen möchte, dann ist das eine super Sache. Da müsst ihr aber natürlich auch wieder aufpassen, dass ihr dann wirklich auch alles dabei habt. Also nicht nur sagen ich taue rohes Fleisch auf und hau ein paar Karotten rein. Da müssen Zusätze rein, dieses Verhältnis muss ausgewogen sein von Knochen und Fleisch, Muskelfleisch muss dabei sein. Es darf auch nicht zu viel an Innereien sein. Es gibt zum Beispiel Tierfutter versender für diese barf Geschichten, die haben fast nur Innereien drin, da tut ihr eurem Hund auch nichts Gutes.

Also das ist auch im Endeffekt Augenwischerei dann zu sagen, ich bin jetzt super weil ich barfe. Da muss es dann auch ein wirklich gutes Fleisch sein und ihr müsst gucken dass er alle Zusätze drin habt, alle Eierschalenpulver, gescheite Öle reinnehmt usw. und da bin ich der Meinung, machen die Wenigsten, wirklich richtig, die brafen Also das ist halt auch so eine kleine Wissenschaft für sich und man muss es dann natürlich auch richtig machen und dann kommst du vielleicht sogar besser wenn du damit der Hund auch wirklich alles hat was er braucht an Nährstoffen in gutes aber dann auch wirklich ein gutes Trocken oder Nassfutter nimmst.

Und immer mal wieder auch Fleisch man kann auch einmal am Tag und einmal Trockenfutter. Wie sind da eure Erfahrungen? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Seid ihr nur auf barfen? Füttert ihr nass, füttert ihr trocken? Es gibt beispielsweise auch Hunde die barf überhaupt nicht fressen, also dass gibt’s auch. Würde uns echt interessieren, was ihr dazu sagt, was ihr davon haltet, sagt uns gerne eure Meinung. .

Gefunden auf Youtube