Tipps zum Einzug der rassekatze : Unterbringung : YaaCool

Wer länger mit einer Siam zusammenlebt und die Laute zu unterscheiden lernt, kann quasi in Dialog mit ihr treten. Missverständnisse garantiert! Denn auch das muss gesagt werden: Kaum eine andere Rassekatze ist so eigensinnig wie die Siam. Biografisches zur SiamkatzeDie Siamkatze ist nicht nur eine der ältesten Rassekatzen, die der Mensch kennt, sondern auch eine…

Wer länger mit einer Siam zusammenlebt und die Laute zu unterscheiden lernt, kann quasi in Dialog mit ihr treten. Missverständnisse garantiert! Denn auch das muss gesagt werden: Kaum eine andere Rassekatze ist so eigensinnig wie die Siam.

Biografisches zur Siamkatze

Die Siamkatze ist nicht nur eine der ältesten Rassekatzen, die der Mensch kennt, sondern auch eine der elegantesten. Ihr Körper ist zierlich, sie bewegt sich anmutig und ist auf langen schlanken Beinen unterwegs. Deshalb zählt man die Siam auch zu den hochbeinigen Rassekatzen.

Auffällig ist die Kopfform, die einem Dreieck ähnelt. Die Nase der Siam ist gerade und lang, die Stirn recht flach. Die blauen Augen sind Markenzeichen der Siam, sie sind auffallend groß und mandelförmig. Der Grund für die leuchtende Augenfarbe ist der, dass Siamkatzen sogenannte Teilalbinos sind. Das Fell einer Siamkatze ist kurz, Unterwolle hat die Katze nicht. Verschiedene Varianten in der weißen Fellfärbung mit dunklen Flecken (Points) sind anerkannt. Dazu zählen:

  • Seal Point
  • Blue Point
  • Chocolate Point
  • Lilac Point

Weibliche Tiere kommen in der Regel auf ein Gewicht von drei bis vier Kilogramm, Kater wiegen vier bis fünf Kilogramm.

Vorbereitungen für den Einzug einer Siamkatze

Zieht eine Katze als Mitbewohner ein, sollte man vielerlei beachten. Zum einen muss die Wohnung auf ihre Katzentauglichkeit hin überprüft und gegebenenfalls entsprechend umgestaltet werden. Siamkatzen sind extrem spielfreudig. Damit ihr Spieltrieb, der im Übrigen bis ins hohe Alter anhält, nicht an Möbeln, Wänden oder Grünpflanzen ausgelebt wird, braucht die Siam entsprechende “Spielzeuge”. Wobei diese niemals die Beschäftigung mit dem zweibeinigen Lebensgefährten ersetzen können. Gut zu wissen: Siamkatzen können durchaus penetrant sein, wenn sie um Aufmerksamkeit bitten. Ein Plätzchen fürs Kätzchen ist ein Must-have. Wobei dieser Abwechslung bieten und gleichzeitig als Rückzugsmöglichkeit und Beobachtungsposten dienen können sollte. Futterstelle und Schlafplatz müssen ebenso eingerichtet werden wie die Katzentoilette. Wichtig hier: Auch Katzen wissen eine gewisse Privatsphäre zu schätzen, wenn’s ums Geschäft geht.

Was man vor dem Kauf beachten sollte

ist auch, dass Siamkatzen nicht nur hoch intelligent sondern auch sehr gesellig sind. Daher die Empfehlung, möglichst kein Tier allein zu halten. Besser ist tierische Gesellschaft auf siamesischen Samtpfoten.

Source